Susn Susanne Kohl Projektmanagerin für Kunst und Kultur

Ich biete professionelle Organisations- und Strategieberatung für Künstler und Kultureinrichtungen sowie Projektleitung für künstlerische Vorhaben. Durch eigene Kunstpraxis und langjährige Mitarbeit in Unternehmen und Institutionen kenne ich zwei Seiten des Kulturbetriebes – die der Kulturschaffenden wie die der Institutionen. Dazu gehört alles Organisatorische, Adminstrative, analytische Fähigkeiten, Strategie und nicht zuletzt ein kreativer Ansatz, Ideen und Visionen in die Realität umzusetzen.

Meine besonderen Stärken liegen in der Projektsteuerung und im Projektmanagement sowie in der Optimierung von Prozessen.

Spektrum:

  • Projektmanagement und Projektsteuerung in Kunst und Kultur
  • Administration und Optimierung von administrativen Bereichen
  • Vorträge zu den Themen Professionelle Ausstellungskonzeption, Ordnungsmanagement, Selbstorganisation für Künstler
  • Strategische Beratung für Künstler
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Ausstellungskonzeption
  • Veranstaltungsmanagement

Referenzen:

METRUM Managementberatung, Franz Marc Museum Kochel am See, DASMAXIMUM KunstGegenwart Traunreut, ZI München, Evangelische Akademie Tutzing, Ludwig-Maximilians-Universität München, Prof. Julian Nida-Rümelin, Akademie der Bildenden Künste München, Otto-von-Taube-Gymnasium Gauting, Marie Bäumer, Tadashi Kawamata, The Living Theatre, GEAG, Anna McCarty, Katharina Gaenssler, The Funeral Band, Hilla Rost u.v.m.

Kontakt: mail @ studiosusnkohl.de

Webseite: http://www.studiosusnkohl.de

Berufliche Laufbahn

2016–heute
Referentin der Geschäftsleitung in der Kulturberatung
METRUM Managementberatung GmbH, München

  • Mitarbeit bei Beratungsprojekten für Kulturinstitutionen: Leitbild, Recruiting, Zukunftsstrategien
  • Administration, Finanzbuchhaltung, Ablage und Abläufe
  • Recruiting, Koordination, Organisation, Kommunikation
  • Organisation eines Orchesters mit über 100 Mitgliedern

2018–heute
Freiberufliche Designerin
www.studiosusnkohl.de

  • Produktdesign für Vereinfachung des täglichen Lebes
  • Workshops und Vorträge zum Thema Ästhetik
  • Autorin von Blogartikeln

2012–heute
Kunst- und Kulturmanagerin

  • Mitarbeit an Museen und Institutionen wie Franz Marc Museum Kochel am See, DASMAXIMUM KunstGegenwart Traunreut, Zentralinstitut für Kunstgeschichte München
  • Autorin von Katalogbeiträgen und Pressetexten über Künstler
  • Strategie- und Steuerberatung für Künstler

2013–2016
Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Philosophie IV
Ludwig-Maximilians-Universität München, Prof. Julian Nida-Rümelin

  • Administration, Terminkoordination, Korrespondenz
  • Wissensmanagement: Recherchen, Projekte, Manuskripte, Presse
  • Erstellung eines kompletten Werksverzeichnisses von Prof. Julian Nida-Rümelin in digitaler und in pysischer Form

2000–2016
Grafikerin und Zeichnerin

  • Technischer Support und Jury in einem Self-Publisher Kalenderverlag
  • PR und Websites für Künstler, Bands, Ateliergemeinschaften
  • Technische Illustrationen

1990–heute
Malerin, Bildhauerin, Musikerin

  • Malerei, Grafik und Bildhauerei
  • Organisation von zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen
    Kösk München, Atelierhaus Baumstraße München, Pasinger Fabrik, Stadtmuseum Deggendorf, Neue Galerie Landshut, Orangerie am Englischen Garten u.v.m.
  • Bandleaderin und Mitglied in verschiedenen Bands

1992–1994
Galeristin und Inhaberin
Galerie Schöttl 9, München

Projekte und Kooperationen

2019
„Susn Kohl – Studio für Alltagsdesign“ Webseite
München
Designwerkstatt zur Entwicklung und Erprobung von Design, das das tägliche Leben und Arbeiten erleichtert. Voträge zum Thema u.a. beim SP_CE PopUp Akademie 2019, Silicon Vilstal Mitmachfestival 2019, MCBW Munich Creative Business Week 2020

2018
„Wo komm ich her wo will ich bleiben“
Kösk München
Ausstellung eigener Werke

2017
„Professionelle Ausstellungkonzeption“
Otto-von-Taube Gymnasium Gauting
Vortrag in der Kollegstufe

2016
„Der Film Willi Baumeister von Ottomar Domnick (1954)“
Evangelische Akademie Tutzing
Vortrag

2015
„Eine extreme Perspektive – zur Fotografie von Heide Stolz“
Institut für Kustgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München
BA-Arbeit unter Burcu Dogramaci

2014
„one – two – three. Amerikanische Kunst in München 1960–1980“
Institut für Kunstgeschichte München
Ausstellungskonzeption, Textredaktion, Gestaltung der Ausstellungssignets

2012
„Fluchträume“ Katharina Gaenssler
Maximiliansforum München
Projektassistenz

2011
„passage 2011“ GEAG
Biennale di Venezia
Projektassistenz

2000
The Living Theatre
Bühnenbildnerin in Neapel, Rom, Bologna

1998
„Haus der Kunst“ Tadashi Kawamata
Haus der Kunst München
Projektassistenz

1997–1998
Akademie der Bildenden Künste München
Studierendenvertreterin, Jurymitglied von Kommissionen

1992-1994
Galerie Schöttl 9, München
Inhaberin